Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Arbeitsgruppe Artenschutz Thüringen e.V.

Arbeitsgruppe Artenschutz Thüringen e.V.

Die im April 1991 gegründete Arbeitsgruppe Artenschutz Thüringen (AAT) hat sich zum Ziel eine Naturschutzarbeit auf wissenschaftlicher Grundlage, insbesondere für Tier- und Pflanzenarten und deren Lebensräume gestellt. Neben der Erfassung und Dokumentation von Artvorkommen, vor allem der bestandsgefährdeten heimischen Arten, werden Konzepte und Artenhilfsprogramme oder Vorschläge zur Ausweisung bzw. Entwicklung von Schutzgebieten erarbeitet.

 

07745 Jena,  Thymianweg 25

Tel.: 03641 / 617454

Fax: 03641 / 605625

 

Artenschutzzentrum Thüringen (AZT)

 

Ansprechpartner: Herr Görner (Leiter), Herr Schmatz (Stellv. Leiter)

 

Das AZT ist eine Umweltbildungs- und Begegnungsstätte der ARBEITSGRUPPE ARTENSCHUTZ THÜRINGEN E.V. (AAT)
In ständigen Ausstellungen von ca. 200m² Fläche werden Arten und Lebensräume Thüringens vorgestellt,

insbesondere aus den Bereichen:

  • Moore, Fließ- und Standgewässer (mit attraktiver Aquarienanlage)
  • Berg- und Feuchtwiesen
  • Zechsteinriffe des Orlatals
  • Wälder
  • Biotope im Siedlungsbereich
  • Arten der Agrarräume.


Als Demonstrationseinrichtungen können besichtigt werden:

  • Pflanzenkläranlage
  • Holzheizung mit solarthermischer Unterstützung
  • Bienenbeute
  • Lehmwand
  • breites Sortiment von Nisthilfen für Vögel und Insekten.


Pflanzenschauanlagen stellen die

  • Pflanzenwelt der Zechsteinriffe sowie von
  • Trockenrasen vor.


Tiergehege präsentieren z.B.

  • Eulenarten
  • Rabenvögel
  • Wisente (seit 4. Oktober 2008, erstes Thüringer Wisent-Freilandgehege
  • einheimische Reptilien und Säugetiere.

 

Zielgruppen unserer Bildungsarbeit sind vor allem Kinder und Jugendliche, Vereine, Berufsverbände, Behördenvertreter, Lehrer, Kommunalpolitiker und Vertreter anderer Umweltbildungseinrichtungen. Für Vorträge, Weiterbildungen und Praktika steht ein Seminarraum mit 40 Plätzen sowie audio-visuelle Technik zur Verfügung.
Neben der Unterstützung des naturwissenschaftlichen Unterrichtes ist auch die Gestaltung von Projekten/Projekttagen Schwerpunkt der Veranstaltungstätigkeit. Dazu können in Kooperation mit anderen Einrichtungen der Umgebung auch Übernachtungen für Gruppen oder Schulklassen organisiert werden. Die Aussenanlagen am AZT erlauben die Durchführung des Unterrichtes im Freien sowie Bestimmungsübungen bei Pflanzen und Insekten. Vogelstimmenwanderungen werden im angrenzenden Waldgürtel durchgeführt.

Die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln erfolgt mit der Bahn bis Pößneck oder Krölpa, von dort mit dem Bus nach Ranis. Am Fuß des Preißnitzberges ist ein größerer Parkplatz für PKW und Busse vorhanden.
In unmittelbarer Nähe des AZT befindet sich die Burg Ranis mit verschiedenen thematischen Ausstellungen sowie Ergebnissen prähistorischer Funde aus der unmittelbaren Umgebung im Orlatal.


 

 

 

Kontakt

Preißnitzberg 5
07389 Ranis

(03647) 413826

E-Mail:

Öffnungszeiten

Montag - Freitag: 10:00 - 16:00 Uhr
Sonntag: 13:00 - 16:00 Uhr